Ja, ich will Post aus der Akazienbuchhandung!

Empathie

Liebe Kunden und Freunde
der Akazienbuchhandlung,

jede Generation hat ihre Apokalypse. Ob Krieg, Kalter Krieg, Tschernobyl, Terror oder Klimawandel: All diese Apokalyptischen Visonen waren oder sind real. Genau wie die Ängste davor. Ist am Ende jedesmal alles „gut“ gegangen?

Ja. Irgendwie.
Aber es gibt keine Garantie dafür.

Vielleicht sind wir in der westlichen Welt vom Gutausgehen verwöhnt. Aber können wir uns aber darauf verlassen? Haben wir ein Abo? Gibt es ein Rezept? Etwas, das wir tun können?

Vielleicht der Schlüssel: Empathie und Vorsicht.
Sich beschützen und andere beschützen. Also wundern Sie sich nicht zu sehr wenn wir im Moment beim Bücherverkaufen und -empfehlen manchmal einen Schritt zurücktreten: Wir wollen da sein, geöffnet bleiben, Sie mit Literatur, Büchern, Geschichten versorgen.

Bleibt gesund!

Ist der Mensch im Wesen gut? Anders als in der westlichen Denktradition angenommen ist der Mensch seinen Thesen nach, so Rutger Bregmann, nicht böse, sondern im Gegenteil: von Grund auf gut. Und geht man von dieser Prämisse aus, ist es möglich, die Welt und den Menschen in ihr komplett neu und grundoptimistisch zu denken. Ein mitreissendes Buch voller Ideen für eine Verbesserung der Welt, innovativ und mutig!
(Rutger Bregman, „Im Grunde gut. Eine neue Geschichte der Menschheit“ Rowohlt 24 €)

Jetzt Bestellen

Eines Tages steht Benjamin Maack mit seinem großen, schwarzen Rollkoffer vor der Psychiatrie – Diagnose: Depression. „Wenn das noch geht, kann es nicht so schlimm sein“ erzählt von Paniknächten auf dem Sofa, vom Klinikalltag, therapeuischen Stickenlernen und vom Hardcore-Puzzlen für die geistige Gesundheit, von Medikamenten, Nebenwirkungen und „der Geschlossenem hinter der Geschlossenen“: Kein Buch, das sich oberflächliche Empathie erschleicht, sondern ein entwaffnend ehrliches, tragikomisches Zeugnis von einem Lebensthema, das viele betrifft …
(Benjamin Maack, „Wenn das noch geht, kann es nicht so schlimm sein“   Suhrkamp 18 €)

Jetzt Bestellen

Endlich auf Deutsch! Ein Lieblingsbuch, das Sofa-statt-Kino-Abende zum echten Erlebnis macht!
Korede ist genau das Gegenteil ihrer charismatischen, kaprizösen – und im wahrsten Sinne des Wortes männermordenden – Schwester Ayoola: Unscheinbar, hilfsbereit, mitfühlend. Doch als Ayoola vor einer blutigen Lösung ihres Männerproblems nicht zurückschreckt, erkennt Korede, dass es sich im Schatten der Schwester ziemlich gefährlich lebt … Eine einzigartige, pointierte Liebes- und Familiengeschichte, die einen fazinierenden Einblick in die Oberschicht Nigerias gibt!
(Oyinkan Braithwaite, „Meine Schwester, die Serienmörderin“ Blumenbar 20 €)

Jetzt Bestellen

Für Tiddo, Isa und ihren Sohn Jonathan soll es die Reise ihres Lebens werden: mit dem Wohnmobil durch Island.. Tiddo erhofft sich von der Reise nicht weniger als die Rettung seiner Ehe. Doch dann nehmen die drei auf ihrem Roadtrip einen merkwürdigen Anhalter mit, der immer neue Gründe findet, um weiter mitzureisen …
Wie weit geht ein Mensch, der Gefahr läuft, alles zu verlieren? „Der Anhalter“ ist, ein bißchen wie „Der Gesang der Flusskrebse“, eine Mischung aus grossartigen Naturschilderungen und einem spannenden Psycho-Kammerspiel! Eine Entdeckung!
(Gerwin van der Werf, „Anhalter“ Fischer 20 €)

Jetzt Bestellen
Ältere Kuriere     Neuere Kuriere