Ja, ich will Post aus der Akazienbuchhandung!

Lieblingswörter

VERLOSUNG!

Liebe Freundinnen und Freunde
der Akazienbuchhandlung,

wir suchen eure Lieblingswörter!

Für eine Installation in unserem Laden suchen wir eure liebsten, schönsten, gefürchtetsten und verehrtesten Wörter – oder einfach das erste, das euch in den Sinn kommt!
Mailt euer Lieblingswort bis zum 6. Juli 2022 an post@akazienbuchhandlung.deBetreff: Lieblingswort!
Unter allen Teilnehmenden verlosen wir ein Sommer-Am-See-Ferien-Paket!
Und dann schaut doch mal bei uns rein, ob ihr euer Wort im Laden entdeckt …

Einige besonders wortgewandte, wortverliebte, wort-reiche Bücher stellen wir euch heute vor …

 

 

Wie funktionieren gute Geschichten, wie schreibt man sie und was erzählen sie uns über unsere Welt? George Saunders führt den Leser in diesem Buch durch sieben klassische Kurzgeschichten der russischen Meister Tschechow, Turgenjew, Tolstoi und Gogol, so wie er es zwanzig Jahre lang mit seinen Studenten im Creative-Writing-Programm machte. Während er uns erklärt, wie Literatur funktioniert, fangen wir an, die Welt mit anderen Augen zu sehen, erkennen, dass gute Literatur moralische und ethische Vorstellungen beeinflussen, ja Leben verändern kann. Unterhaltsam, witzig, erhellend!
(George Saunders, „Bei Regen in einem Teich schwimmen. Von den russischen Meistern lesen, schreiben und leben lernen“ Übersetzung: Frank Heibert 544 S. Luchterhand 24 €)

Jetzt Bestellen

»Ein Unvergleichlicher« – so wurde der französische Autor André Dhôtel schon zu Lebzeiten genannt. Die vermeintliche Harmlosigkeit der kristallklaren Sätze seiner Prosa täuscht nur auf den ersten Blick darüber hinweg, dass sie direkt in unsere Seelen führen … Bernard der Faulpelz, ein typischer Charakter Dhôtels bukolisch anmutender Romane aus den 20er Jahren, wird getragen von einer stillen Sehnsucht: Lebend in einer Kleinstadt, die Augen offen für das Wunderbare in der Welt des Kleinen und Alltäglichen, entführt er den Leser in die wahre, rätselhafte Wirklichkeit. Eine literarische Wiederentdeckung, die wir Peter Handke, Anne Weber und dem Verlag Matthes & Seitz verdanken!
(André Dhôtel, „Bernard der Faulpelz“ Mitarbeit:Peter Handke Übersetzung: Anne Weber  282 S. Matthes & Seitz 24 €)

Jetzt Bestellen

«Neben meiner Arbeit interessiert mich am meisten das Gärtnern», schrieb George Orwell 1940. Mit Erstaunen erkennt Rebecca Solnit nach einem Besuch im Garten von Orwell, wo seine Rosen noch heute blühen, dass es die Natur war, die Orwell Kraft gab, unermüdlich anzuschreiben gegen Faschismus und Totalitarismus … Ein wunderbarer Essayband über das Gärtnern, das Schreiben, die großen Themen und die Schönheit kleinen Dinge – und eine bemerkenswerte Reflexion über Lebenslust und Schönheit als Widerstandsakt.
(Rebecca Solnit, „Orwells Rosen“ Übersetzung: Michaela Grabinger 352 S. Rowohlt 24 €)

Jetzt Bestellen

Der große Ver-Zettler und Wörter-Ver-Zauberer: Arno Schmidt stilisierte sich zum Einzelgänger in der Heide, seine Leserschaft versteht sich bis heute als verschworene Gemeinschaft, und seine Werke sind verschroben-poetische Klassiker der Moderne. Sven Hanuschek legt die erste grundlegende Biografie über Arno Schmidt vor – mit überraschenden Entdeckungen aus dem Nachlass des Schriftstellers!
(Sven Hanuschek, „Arno Schmidt“ 992 S. Hanser 45 €)

Jetzt Bestellen

Wie konnte das kleine Portugal eine Weltsprache hervorbringen und Holland nicht? Warum sprechen japanische Frauen anders als japanische Männer? Und wieso funktionieren nicht-alphabetische Schriften genauso gut wie unsere 26 Buchstaben? Drei Viertel aller Menschen sprechen eine der 20 Sprachen, von denen dieses Buch erzählt. Gaston Dorren taucht in ihre ungewöhnlichen Geschichten ein und erklärt uns ihre erstaunlichen, aufschlussreichen und unterhaltsamen Besonderheiten: Eine einzigartige Weltreise!
(Gaston Dorren, „In 20 Sprachen um die Welt. Die größten Sprachen und was sie so besonders macht“ Übersetzung: Juliane Cromme, 400 S.  Beck 28 €)

Jetzt Bestellen
Ältere Kuriere