Ja, ich will Post aus der Akazienbuchhandung!

#Sommerbücher der Woche vom 18. Juli 2019

Sonntagabend, Flughafen Tegel: In der Abflughalle kommt sie mit einem Mann ins Gespräch. Er ist sechsunddreißig, achtzehn Jahre jünger als sie, und auf dem Weg nach Sibirien. Am Samstag wird er zurückkommen …
Als sie 1981 mit achtzehn nach Westberlin kam und Medizin studierte, lernte sie Viktor kennen, der doppelt so alt war wie sie: Sechsunddreißig.
Durch den einen lernt sie das Treusein, vom anderen lernte sie das Fremdgehen …
Warum sind die Männer in ihrem Leben immer sechsunddreißig? Ist sie noch die, an die sie sich erinnert? Oder ist sie, die sich in Sachen Gehirn auskennt, eigentlich das, was sie vergessen hat? Ein wunderbar poetischer Roman über das, was man nur durch die Liebe lernt. (
Judith Kuckart, „Kein Sturm, nur Wetter DuMont 22 €)   

 

Jetzt Bestellen

Sommer 1747. Friedrich II. will das unwegsame, von aufsässigen wendischen Fischern bewohnte Oderbruch trockenlegen – und schickt sein versponnenes Mathematikgenie Leonhard Euler in die Wildnis, um Natur zu berechnen. Doch ein Mord und eine Frau namens Oda, die Euler in den Weiten des Sumpfes kennenlernt, werfen die Gleichung des ehrgeizigen Königs über den Haufen…

Ein spannender historischer Roman – und eine wunderbare Geschichte aus einer verloren gegangenen Welt.
(
Norman Ohler, „Die Gleichung des Lebens“ Kiepenheuer & Witsch 12 €)  

Jetzt Bestellen

Die Maigrets machen Ferien an der französischen Atlantikküste, und der Kommissar langweilt sich – erst recht, seit Madame Maigret wegen einer akuten Blinddarmentzündung im Krankenhaus liegt. Doch als in der idyllischen Hafenstadt ein Mord geschieht, beginnt der Kommissar, obwohl nicht im Dienst, nach alter gewohnheit zu ermitteln… Ein federleichter Ferien-Maigret für Frankreich-Fans!
(Georges Simenon, „Maigret macht Ferien“ Kampa 16,90 €) 

 

Jetzt Bestellen

Rosemary hat ihr ganzes Leben in Brixton verbracht. Jetzt ändert sich alles, was ihr vertraut ist. Die Bücherei, in der sie gearbeitet hat, schließt. Aus dem Gemüseladen ist eine hippe Bar geworden. Und das Freibad, in dem sie seit über 60 Jahren jeden Morgen schwimmt, soll Eigentumswohnungen weichen.
Doch dann beschließt sie, zusammen mit ihrer Freundin Rosemary, das Freibad zu retten. Denn der Pool ist mehr als ein Ort zum Schwimmen – er ist das Herz der Nachbarschaft. Ein leichter, witziger, spannender und very britisher Sommerroman für alle Morgens-erst-mal-ins-Freibad-Geher, am Beckenrand zu lesen!
(
Libby Page, „Im Freibad“ Ullstein 14,99 €)

 

Jetzt Bestellen
Ältere Kuriere